Björn Mummert

Björn Mummert

In der Jugend sang er genauso gerne im Kirchenchor, wie er den Bass in den ersten Rock-Bands zupfte. Später spielte er als Bassist am Schleswig-Holsteinischen Landestheater, komponierte für das selbe, sowie für andere Theater, wie etwa das St.Pauli-Theater in Hamburg.
An der Kreismusikschule Schleswig-Flensburg unterrichtet er sowohl E- als auch Kontrabass sowie Keyboard.
Darüber hinaus leitet er dort das Orchester.

Zur Leitung von Chören kam Björn Mummert recht spät, erst mit Mitte 30 lernte er das Dirigieren beim Sängerbund SH auf dem Scheersberg (bei Thekla Jonathal, HaJo Lustig, Helmut Wormsbächer, Cornelius Trantow). Fortbildungen und Meisterkurse bei der deutschen Chor-Prominenz (z.B. M. Becker, A. Kohler und vielen anderen) gaben seiner Arbeit immer wieder neuen Schwung.
Inzwischen ist die Chorarbeit zum Schwerpunkt geworden.

Sein kompositorisches Wissens eignete er sich autodidaktisch an, wobei ihn seine jugendlichen Instrumental-Ausflüge (Querflöte, Trompete, Schlagzeug, Gitarre, Klavier) sehr zu nutzen kamen.
Mummerts bevorzugter Klangkörper ist allerdings der Chor.

Regelmässiger Zwischenstop beim Wikingertheater Midgaard Skalden runden seine Arbeit ab. Jedes Jahr schreibt er die Musik für eine neue Inszenierung, spielt die Instrumente meist selbst im eigenen Tonstudio ein und produziert die Musik, die dann von CD während des Schauspiels auf der Freilichtbühne eingespielt wird.

 

Startseite